Gottlieb Braun-Elwert ist tot

Peter Geyer - President of the German Guides Association

Gottlieb - ein Freund, Partner und Bergführerkollege verstarb am 14. August während einer Skitourenführung in seinen heimatlichen Bergen in Neuseeland an den Folgen einer gerissenen Aorta.

Gottlieb schloss 1971 in Deutschland seine Bergführerausbildung erfolgreich ab und wanderte vor 30 Jahren nach Neuseeland aus. Dort gründete er in Lake Tekapo eine Bergsteigerschule, in der er seine Ideale verwirklichte und seinen Kunden, die Natur betreffend, wieder die Augen öffnete. Zu seinen Gästen zählte u.a. die Premierministerin von Neuseeland Helen Clark, die auch am Todestag direkt miterleben musste wie ihr vertrauter Führer starb.

Der Berufsstand der Bergführer lag ihm sehr am Herzen, seine Meinung und sein Einsatz wurde auf nationaler sowie internationaler Ebene überaus geschätzt. Als Ausbilder in der Bergführerausbildung und als jahrelanger Präsident im Bergführerverband von Neuseeland hinterlie├č er nachhaltig seine Spuren.

Gottlieb war kein „Leichter“, kein oberflächlicher Typ. Er war hart zu sich selbst, in seiner Meinung und hart was er von seinesgleichen verlangte. Die vollkommene Identifikation mit einer gestellten Aufgabe, mit einem gesetzten Ziel charakterisierte seine Einstellung und sein ganzes Leben. Gottlieb gehörte zu jenen, die als Bergführer den Begriff bzw. die Eigenschaft „Professionalität“ bis zur kleinsten Faser umsetzen und leben.

Innerhalb der letzten Jahre, nach einem Mitrei├čunfall seiner Kletterpartnerin, machte er sich sehr viel Gedanken über das Gehen am kurzen Seil, die Essenz dazu ist in der letzten Ausgabe von Berg & Steigen nachzulesen.

Ich persönlich hatte das Glück mit Gottlieb im Alpenraum, in Neuseeland und in Patagonien unterwegs sein zu dürfen und schätzte ihn als Freund und Partner. Die internationale Familie der Bergführer verliert mit Gottlieb einen Kollegen, der allen die nach Authentizität suchen ein Vorbild bleiben wird.

Unsere tiefe Anteilnahme an seine Frau Anne und seine Mädels Carla und Elke.

 

Web design & content © E. Braun-Elwert